Friedhof Ernstweiler

Wesentliches auf einen Blick.

Sie haben folgende Beisetzungsmöglichkeiten:

Sargbestattung in Erdgräbern

Urnenbestattung

Die Trauerhalle bietet 30 Sitzplätze.

 

Größe des Friedhofs: 1,20 ha

Freudenbergerhofstraße 10

66482 Zweibrücken

 

Verkehrsanbindung


Linienbus VGZ Linie 222,229

Linienbus RSW Linie R7, C230

Haltestelle Ernstweiler Kirche oder Oltschstraße.

Der Friedhof ist in den Monaten von Oktober bis März von 7.30 Uhr bis zum Einbruch der Dämmerung, längstens bis um 18.00 Uhr für Besucher geöffnet.

Der Friedhof ist in den Monaten von April bis September von 7.00 Uhr bis zum Einbruch der Dämmerung, längstens bis um 21.00 Uhr für Besucher geöffnet.

Julia Geibel

Telefon:

0 63 32.92 12 309

E-Mail:

Julia.Geibel@ubzzw.de

Montag bis Freitag 

08.00 – 12.00 Uhr

 

Andreas Wegner

Telefon:

0 63 32.92 12 307

E-Mail:

Andreas.Wegner@ubzzw.de

Montag bis Donnerstag

08.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 16.00 Uhr

Freitag

08.00 – 12.00 Uhr

Ursprünglich fanden die Bestattungen in Ernstweiler auf dem Kirchhof der Christus-Kirche statt. Der heutige Friedhof am Ernstweilerhang wurde im Jahr 1861 angelegt und erstmals in den Jahren 1892 bis 1898 erweitert. Eine zweite Erweiterung erfolgte in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Auf dieser Erweiterungsfläche wurde 1968 eine Leichenhalle errichtet. Im Jahr 2011 wurde mit tatkräftiger Unterstützung freiwilliger Helfer aus dem Stadtteil der Vorplatz des Friedhofs neu gestaltet und ein Gedenkstein für außerhalb von Ernstweiler verstorbene Mitbürger errichtet. Seit 2015 ist es möglich, Urnen in Nischen von Urnenstelen einzustellen. Die Urnenstelen-Anlage soll in ihrer größten Ausbaustufe aus insgesamt fünf Einheiten mit jeweils 16 Kammern bestehen. Im Frühjahr 2019 ist die dritte Einheit errichtet worden.

Wir.
Der Servicebereich
Friedhöfe.

Datenschutz und Cookiehinweis

Auf unserer Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.