Abfallwirtschaftszentrum Rechenbachtal

Unser Abfallwirtschaftszentrum verfügt über eine Deponie der Klasse II mit einer modernen Sickerwasseraufbereitungsanlage, einer Kompostanlage, einem Lagerplatz für Grünabfälle sowie einer Abfallumschlags- und Abfallbehandlungsanlage (AuB).

Zum Beispiel

Um Wartezeiten zu reduzieren, bitten wir Sie folgende Formulare für o.g. Anlieferungen vorab, wenn möglich, auszudrucken und auszufüllen. Bitte bei der Anmeldung vorlegen.<br> Formular Entsorgungsauftrag (Grünabfall, Restabfall, Holz) <br>

Formular Deponierungsauftrag (z.B. für Bauschutt, Boden) <br>Vordrucke der Formulare erhalten Sie auch an der Anmeldung des Abfallwirtschaftszentrums Rechenbachtal.

Unsicher was Sie am Abfallwirtschaftszentrum anliefern können?

Unser Abfall-ABC oder unsere Abfallberatung hilft Ihnen gerne weiter.

Montag bis Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
12.30 – 16.00 Uhr

 

Samstag
08.00 – 12.00 Uhr (nur Kleinanlieferer aus Zweibrücken)

Regelungen während der Corona-Pandemie<br>
Das Abfallwirtschaftszentrum Rechenbachtal kann ohne Coronatest und ohne Termin zu den regulären Öffnungszeiten angefahren werden. 

 

Wir bitten um die Einhaltung der Abstandsregel von 2 m. Eintritt nur mit medizinischer Gesichtsmaske oder FFP2 Maske.

 

Wir bitten darum, dass nur 1 Person die An- und Abmeldung vornimmt.

Abfallwirtschaftszentrum Rechenbachtal

Am Rechenbach

66482 Zweibrücken (Stadtteil Mörsbach)

 
Ihre Ansprechpartner*innen
 
Christoph Sosson Dipl. Geograph
eANV, Entsorgungsanfragen und -preise,
Abfallwirtschaftszentrum Rechenbachtal – Deponie
 
Telefon
0 63 32.92 12 432
 
E-Mail
 
 
Roland Laufer Dipl. Geograph
eANV, Enstsorgungsanfragen und- preise Abfallwirtschaftszentrum, Rechenbachtal – Deponie
 
Telefon
0 63 32.92 12 435
 
E-Mail
 
Bei weiteren Fragen und Anliegen helfen wir Ihnen gerne weiter. Service-Team Abfall

Gebührenverzeichnis und Preise (Auszug)

Alle Gebühren und Preise pro Tonne.

Preis 1 pro Tonne
Kompostanlage 2
Grün-, Garten-, Parkabfälle

51,00 Euro
Verkauf
Grünkompost an Kleinabnehmer (ohne Beladung)

27,00 Euro
Altholz 2,3,4
Altholz, Typ A2/ A3
Altholz, Typ A4 (behandelt)

85,00 Euro
110,00 Euro
Deponie Rechenbachtal 2
Erdaushub zur Beseitigung
Bauschutt Kategorie I (rein mineralisches Material mit Körnung < 500 mm) zur Beseitigung
Bauschutt Kategorie II (rein mineralisches Material mit Körnung > = 500 mm) zur Beseitigung
15,00 Euro15,00 Euro25,00 Euro
Abfälle zur Verbrennung 2
Restabfälle Privathaushalte
Hausmüllähnlicher Gewerbeabfall
Sperrabfälle Gewerbebetriebe
Sonstige Abfälle zur Verbrennung
290,00 Euro
Stand 06/2021

Bitte beachten Sie:


Ziffer

1     gewichtsunabhängiges Pauschalentgelt bei Kleinmengen < 200 kg bei allen Fraktionen
2     nur Anlieferungen aus dem Stadtgebiet Zweibrücken
3     Abgabe bzw. Annahme nur in haushaltsüblichen Kleinmengen
4     Annahmepreis zzgl. MwSt.

Der Umwelt- und Servicebetrieb Zweibrücken betreibt die seit 1972 existierende Deponie Rechenbachtal; die in die Klasse II mit unbefristetem Weiterbetrieb eingestuft ist.

Zwischen 1995 und 1998 wurde neben dem nicht basisabgedichteten Altdeponiebereich ein neuer Deponieabschnitt mit einer Basisabdichtung, die alle Kriterien der TA Siedlungsabfall erfüllt, gebaut. Aufgrund der Vorteile in Bezug auf die Standsicherheit der steilen Böschungen und auf die mechanische Stabilität wurde bei der Deponie Rechenbachtal eine Kombinationsdichtung aus einer mehrlagigen mineralischen Dichtung und einer darüberliegenden Asphaltbetondichtung gebaut.

In einem Zeitraum von insgesamt 15 Jahren wurde das komplette Deponat aus dem Altbereich auf den basisabgedichteten Neubereich der Deponie umgelagert. Die Finanzierung erfolgte dabei komplett aus Eigenmitteln. Alles in allem ein bundesweit sicherlich vorbildliches Projekt einer Sanierungsmaßnahme eines Deponiestandortes. Die Sickerwasserbehandlungsanlage der Deponie besteht aus einer Verfahrenskombination von Biologie (Nitrifikation / Denitrifikation) und Aktivkohlefiltrationsstufe. Die Anlage wurde in 2011 für rund 1,2 Millionen € auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Unsere Sickerwasseranlage

Über ein Pumpwerk wird das Deponiesickerwasser vom Sickerwassersammelbehälter am Fuße der Deponie in einen der drei ca. 1.300 m³ großen Pufferbehälter gepumpt. Von dort aus wird das Sickerwasser über das Zulaufpumpwerk kontinuierlich der biologischen Reinigung zugeführt.

Die biologische Reinigung besteht aus einer Denitrifikation (Unter Denitrifikation versteht man die Umwandlung des im Nitrat (NO3−) gebundenen Stickstoffs zu molekularem Stickstoff (N2) durch Bakterien, die danach als Denitrifizierer bezeichnet werden.) und einer nachgeschalteten Nitrifikation (Als Nitrifikation bezeichnet man die biologische Umwandlung von Ammonium- und Nitritoxidation zu Nitrat.).

Im Anschluss wird das bis dahin behandelte Abwasser über einen Konterklärer der Aktivkohlefilterung zugeführt, in der weitere Schadstoffe eliminiert werden.
Nach erfolgreichem Durchlaufen der Anlage, wird das gereinigte Abwasser in einem Sammelbehälter aufgefangen und dosiert der Vorflut (Gewässer) zugeführt.

Weitere Informationen für Sie: 

In der UBZ-Kompostanlage, auf dem Gelände des Abfallwirtschaftszentrums Rechenbachtal bei Mörsbach, werden seit 1995 Bioabfälle und Grünabfälle aus Zweibrücken angenommen.

Durch die Inbetriebnahme der Kompostanlage und der gleichzeitigen Einführung der Biotonne war die Stadt Zweibrücken eine der ersten Kommunen in Rheinland-Pfalz, die verwertbare Bio- und Grünabfälle einer gezielten und kontrollierten Verwertung zuführte.

In der Kompostanlage werden aktuell nur noch die angelieferten Grünabfälle in hochwertigen Grünkompost umgewandelt. Der hierbei erzeugte Kompost wird den Zweibrücker Bürgern, Gärtnereibetrieben etc. seit Jahren preisgünstig angeboten. Die in der Kompostanlage angelieferten Bioabfälle werden seit Juli 2014 vorübergehend in einem auswärtigen Kompostwerk verwertet.

Positivkatalog Kompostanlage

Hier erfolgt unter anderem der Umschlag von privaten, kommunalen und gewerblichen Restabfällen (Haushaltsabfälle, haushaltsabfallähnliche Gewerbeabfälle, Sperr- und Bauabfälle u.ä.), die als Beseitigungsabfälle ins Müllheizkraftwerk Pirmasens (MHKW) gebracht werden. In den neuen Hallen werden diverse Wertstoffe wie Papier und Kartonage, Holz, Metalle etc. gesammelt und anschließend an externe Verwertungsfirmen abgegeben.


Auch das Altpapier aus Zweibrücken wird hier gesammelt und anschließend zum Abtransport in eine Papierfabrik verladen. Die seit Jahren schon sehr erfolgreiche Einsammlung (Blaue Tonne) und Vermarktung unseres Altpapiers erfolgt über diese Anlage.

Sie haben weitere Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Montag bis Donnerstag

08.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 16.00 Uhr

 

Freitag

08.00 – 12.00 Uhr

Wir.
Der Servicebereich
Abfallwirtschaft.

Datenschutz und Cookiehinweis

Auf unserer Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.