Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  ||  ✆ +49 6332.9212.0  ||  ⎙ +49 6332.9212.150  ||  Impressum  ||  Datenschutzerklärung

Servicebereich Naturschutz

Als Umwelt- und Servicebetrieb Zweibrücken nehmen wir für den Stadtbereich Zweibrücken die Aufgaben der unteren Naturschutzbehörde gemäß Bundes- und Landesnaturschutzgesetz wahr.

Die Sicherung der Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushaltes sowie die Regenerations- und Nutzungsfähigkeit der Naturgüter und der Schutz der Tier- und Pflanzenwelt sind hierbei die Hauptaufgaben unserer Tätigkeit.

Mithilfe der Anlage und Pflege von Biotopen, dem Aushändigen von Genehmigungen und auch dem Verfassen von Stellungnahmen im Rahmen von Genehmigungen anderer Stellen kommen wir unseren Pflichten im Bereich Naturschutz nach, dessen Hauptaufgaben im Bundesnaturschutzgesetz §1 Abs.1 festgesetzt sind.

Wir beraten Sie gerne zum Thema Naturschutz. Unsere Ansprechpartner können Sie sowohl telefonisch als auch per E-Mail erreichen.

Aktuelles aus dem Bereich Naturschutz

  • FFH-Monitoring

    Ab April 2021 bis Oktober 2023 wird in Rheinland-Pfalz der Zustand der  FFH Pflanzen- und Tierarten wie z. B. des Hirschkäfers, der Gelbbauchunke, der Schlingnatter etc., sowie der Lebensraumtypen wie Moore, Heiden, Schluchtwälder muss – gemäß Artikel 11 der FFH-Richtlinie – regelmäßig beobachtet und dokumentiert (FFH-Monitoring).

    Die dabei erhobenen Daten werden für ganz Deutschland, bzw. das gesamte Bundesland, zu einem Gesamtwert errechnet, der an die EU übermittelt wird. Die Erhebungen auf den Probeflächen haben keinen Einfluss auf die bestehende oder zukünftige Nutzung der Flächen. Die Kartierungen erfolgen im Auftrag des Landes, vertreten durch das Landesamt für Umwelt Rheinland. Für diese Untersuchung werden vom LfU externe Kartierende beauftragt.

    Damit die von LfU beauftragten Experten im Gelände zu erkennen sind, werden sie vom LfU mit einem Schild ausgestattet auf dem steht: „Kartiert im Auftrag des Landesamtes für Umwelt Rheinland-Pfalz“. Das Schild ist mit einem Dienstsiegel versehen. Darüber hinaus werden die beauftragten Experten vom LfU verpflichtet, die Beauftragung im Fahrzeug bereitzuhalten.

    Im Rahmen dieser Erhebungen ist es den Kartierenden grundsätzlich erlaubt, Grundstücke zu betreten (§ 2 LNatSchG).

    Mehr Informationen finden Sie hier: https://naturschutz.rlp.de/?q=Monitoring

  • § 39 Bundesnaturschutzgesetz

    Wir weisen darauf hin, dass gem. § 39 Bundesnaturschutzgesetz das Schneiden oder auf den Stock Setzen von Bäumen und Hecken in der Zeit vom 01. März bis zum 30. September mit Ausnahme von Pflegeschnitten und im Rahmen der Gefahrenabwehr nicht gestattet ist.

  • 1

Abteilungsleiter Naturschutz

Stefan Hell  •   ✆ +49 (0) 6332 / 9212-450  •   ✉ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

UBZ-Verwaltung

Montag - Donnerstag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr
14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr

 

AWZ Rechenbachtal

Montag - Freitag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr
12.30 Uhr - 16.00 Uhr

Samstag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr

   

Wertstoffhof

Montag - Freitag
12.00 Uhr - 18.00 Uhr (Nov.-Mär.)
13.00 Uhr - 19.00 Uhr (Apr.-Okt.)

Samstag
08.00 Uhr - 14.00 Uhr (alle Monate)

 

    

Kläranlage

Montag - Donnerstag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr
14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr

www.website-check.de